Hoch soll’n sie leben, hoch soll’n sie leben, viermal hoch!

NIKOLAUS-HARNONCOURT-STIPENDIUM für MARIA FÜRNTRATT                           Mag. Maria Fürntratt (MJ1988), Leiterin des HIB.art.chors ist die 1. Preisträgerin des neu geschaffenen Harnoncourt-Stipendiums für beispielgebende Musikausbildung junger Menschen. Maria Fürntratt hat Gesangspädagogik,  Schul-musik, und Französisch studiert und ist seit mehr als 20 Jahren als Musiklehrerin und Chorpädagogin an der HIB Liebenau tätig. Während die Steirische Landesregierung den Verleihungsbeschluss fasste, war die mit Leib und Seele engagierte Chorleiterin mit dem HIB.art.chor unterwegs in Südafrika bei den 10. World Choir Games. Und dort haben die Liebenauer Goldkehlchen nicht nur zwei Goldmedaillen ersungen, sondern wurden in der Kategorie Spirituelle Musik sogar Olympiasieger und damit Weltchorchampion. Ausführlicher Bericht folgt.

PHILIPP HOFER wird PRÄSIDENT DES STEHV
Dr. Philipp Hofer (MJ 1997) wurde Ende Juni zum Präsidenten des Steirischen Eishockeyverbandes gewählt und bringt für die HIB Liebenau ein großes Einstands-geschenk mit. Dort, wo er vor mehr als zwanzig Jahren maturiert hat, wird ab September 2018 ein neuer Unterstufen-sportzweig eingerichtet: ein Realgym-nasium unter besonderer Berücksichtigung der sportlichen Ausbildung. Der neue Zweig hat als Schwerpunkt Eishockey und Basketball. Damit bietet das BG/BORG HIB Graz-Liebenau mit Handball, Fußball und Volleyball in der Oberstufe nun fünf sportliche Schwerpunkte an und wird mit ihrem großen Standortvorteil – vielfältige sportliche Infrastruktur und kompetente Sportlehrer zusammen mit einer gediegenen Schulbildung und einem modernen Internat –  immer mehr zum Zentrum des steirischen Jugendsports. Für die Qualität der Traditionsschule als Ganzes ist zu hoffen, dass mit der Erweiterung des Angebots die hohen Liebenauer Standards erhalten und dort, wo es notwendig ist, verbessert werden können.

ERFOLGE DER HANDBALLAKADEMIE  Die besondere Qualität der Jugendarbeit in der HIB-Handballakademie liegt in ihrer Breite. So wurden neun Teams von HIB Handball Graz in sechzehn Altersklassen (männlich und weiblich) steirische Meister. Besonders erfreulich sind die zwei Silber-medaillen der U11 männlich und der U16 weiblich bei den österreichischen Meisterschaften. Die Intensivarbeit in der HIB-Akademie sollte dem steirischen Handballsport schon bald neuen Auftrieb verleihen.

ERFOLGREICHE MATURANTEN                                                                                                  Die Ergebnisse der heurigen Zentralmatura stellen sich sehr gemischt dar. Herausragend war auch heuer wieder die 8.C-Klasse im Verbund mit der B-Klasse: 15 Auszeichnungen und 5 Gute Erfolge. In der  Ballsportklasse wurden allerdings bedenklich viele Defizite sichtbar, am deutlichsten bei der schriftlichen Mathematikmatura. Von den 30 negativen Arbeiten aller vier Klassen entfielen 12 auf die Ballsportler. Von diesen zwölf konnte sich bei den Kompensationsprüfungen nur ein einziger verbessern, und das mit Sehr gut!      Bei der rundum gelungenen Maturafeier, der selbst das heftige Gewitter am Ende nichts anhaben konnte, gab es eine sehr erfreuliche Neuerung: Liebenau hat nach Jahrzehnten wieder ein Schulorchester! Zu verdanken ist dies dem unermüdlichen Einsatz von Mag. Franz Brugner, der auch für die großartige Musikperformance zu Originaltexten von der mündlichen Reifeprüfung verantwortlich zeichnete.

SCHULFEST – TREFFPUNKT der GENERATIONEN

Dr. Gerhard Russ Jg.1955, Herbert Orthacker Jg.1990, Harald Fest Jg.1961

Das traditionelle HIB-Sommerfest des Elternvereins fand heuer am letzten Freitag vor Schulschluss statt. Neben dem bewundernswerten Einsatz von Eltern, Lehrern und Schülern hat wohl auch die Wahl des Termins zum Erfolg der Feier beigetragen. Aus Sicht des Alumni Clubs  war das Zusammentreffen mehrerer Generationen von Absolventen besonders erfreulich. Sogar Dr. Gerhard Russ, ein Vertreter des allerersten Maturajahrgangs von 1955, war gekommen, um im sehenswerten Schulmuseum ein Foto seiner Klasse aus dem Jahr 1948! zu studieren. 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktivitäten, Kultur, News, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.